K2 hat ein Twitter-Gen – Drama im Kinderzimmer in fünf Akten

Neulich saß Mamamotzt am Schreibtisch und arbeitete während sich im Kinderzimmer ein Drama entspann. Per Whatsapp-Mitteilungen konnte sie verfolgen, wie eine Schlacht auf Leben und Tod geführt wurde.
Sie erheiterte sich an den twitterfähigen Mitteilungen, das betroffene Kind wuchs an der mörderischen Herausforderung.

Ach, sehen Sie selbst:

Trommelwirbel, der Vorhang hebt sich, der Held betritt die Bühne.

Zu Hülf! Eine Mücke! Schlimmer als zehn Ungeheuer oder ein bissiger Hund!

Das wird ja immer schlimmer! Seien wir froh, dass der Held bis jetzt noch auf der Bühne weilt. 60 Minuten, also wirklich, allen Respekt!

Oha, noch ein Antagonist! Es wird immer spannender, die Schlacht tobt und die Vorteile gehen hin und her.

Tataa! Tusch und Applaus! Das ist eine bravouröse Leistung, so muss ein Drama enden!

Ja, da kann man nur gratulieren!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s