Das neue Schuljahr beginnt

 

Abends vor dem ersten Schultag steht die lange Schlange müder, alleinerziehender Mütter nach ihrer unqualifizierten Vollzeitarbeit zehn Minuten vor Schließzeit des Bücherladens an der Theke und bezahlt nach Luft japsend und auf Kontodeckung hoffend einige hundert Euro für den Bücherbeifang, die Hefte und Bücher, die selbst angeschafft werden müssen.

Für eine „günstige“ Leihgebühr im dreistelligen Bereich konnten sie den Rest in der Schule ausleihen.

Einige wirken verzweifelt und sehr matt.

An der Supermarktkasse reiht sich die Mütterschlange wieder hintereinander auf. Noch ein frisches Brot und Äpfel für die erste Pause nach den Sommerferien besorgen.

Es wird die ersten Tage auch ohne Brotbelag gehen.