Gerne mal unverschämt

Neulich musste Mamamotzt einen ausgefallenen Umgang (ohne jegliche Meldung von Ex wiesoweshalbwarum) beklagen. Als nächstes erschien er einfach mal so unabgesprochen vor dem Haus. (Zum Glück gab es mangels Anwesenheit keine Konfrontation.) Nun flattern ihr unverschämte Mails ins Postfach.

Die Emotionen verarbeitet Mamamotzt hier geschwind. Mit einer Reaktion wird Ex nicht belohnt.

Ex bekam kürzlich von ihr eine freundliche Aufforderung, dass er neue Umgangstermine mitteilen möge, die er selbst terminieren darf. Er hatte sowohl die beim Jugendamt gemeinsam abgestimmten als auch die bei Gericht anschließend gemeinsam abgestimmten Umgänge nur unregelmäßig wahrgenommen. Es ist also davon auszugehen, dass sie ihm nicht passten, begründet hatte er es nie.

Fakten:
In einer anderen als der Familiensprache (man ist linguistisch bewandert im Hause Mamamotzt) und pampigem Ton, Anrede klein geschrieben, wettert Ex mächtig. Tenor: Alles wird völlig zu Unrecht zu seinen Ungunsten interpretiert! Er wird weiterhin die vereinbarten Umgangstermine wahrnehmen. Welche von den zwei durch ihn gecancelten Terminlisten meint er? 
Mamamotzt wird mehrfach orakelnd bedroht und ihr vorgehalten, dass sie selbst, als gute Mutter, hätte herausfinden müssen, warum Ex zum letzten Umgang nicht erschien. Zu dämlich, um wahr zu sein, ist es aber! Scotland Yard sitzt allerdings ein Land weiter …
Dringend solle Mamamotzt aufhören, die Kinder so zu quälen. So ein Verhalten sei schlecht für Kinderseelen. Aaaha!
Unzählige Anrufe von ihm wären nicht beantwortet worden. Holy shit, er kann nicht mal bis zwei zählen! 

 

Die Mails an sich: Vergessen mit diesem Blogpost.

Aber nun ist klar, er wird irgendwann wieder unangemeldet vor der Tür stehen, es wird im besten Fall eine eklige Konfrontation geben. Die Kinder nutzt er gerne als „Zeugen“ und „Schutzschild“ und redet mit Mamamotzt alleine nicht. Ex hat auch kein Problem, Nachbarn herbeizubölken, auf dass er Zeugen habe. (Die braucht man bei Familiengericht übrigens nicht!)

Er fühlt sich ihr unterlegen, was schade ist, da die Situation dadurch so verfahren ist. Argumente zählen nicht, sondern nur sein persönliches Befinden. Es sind auch seine Kinder, dazu muss er nicht mal Geld ausgeben oder sonst irgendwas tun, und daher: Her mit ihnen!
Vermutlich ist das irgendeine psychische Besonderheit, doch was nutzt eine Diagnose? Es gilt, mit dem Ex vor der Tür zu interagieren. Er wird dort immer ausfällig, doch bislang beschränkte auf die seltenen Umgänge. Jetzt wird er unangekündigt kommen.

Mamamotzt tut das alles wahnsinnig leid! Ein Drama, welches sich niemand wünscht, welches man höchstens in anderen, wort-, trost-, und mittellosen Gesellschaftskreisen erwarten würde.

 

Ganz deutlich ist einmal mehr: Ein Kerl ist gekränkt in seiner Männerehre, dass er verlassen wurde. Um die Kinder geht es Ex offensichtlich überhaupt nicht.
Mamamotzt geht es nur um die Kinder.

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu „Gerne mal unverschämt“

  1. Hahaha, „Holy shit, er kann nicht mal bis zwei zählen!“ ist sehr schön. Ansonsten nix zu lachen, klar. Ich seufze tief und tröste dich damit, dass auch diese böse Frau hier ihren Mann verlassen hat und es die Kinder ausbaden dürfen. Also indirekt auch die Mutter, denn die ist ja der Fels in der Brandung. Kindisch und irgendwie krank. Auf gut Deutsch: zum Kotzen.

    Liebe Grüsse, Christine

    Gefällt mir

    1. Danke! Mamamotzt darf ja einfach nicht antworten, nicht agieren, das ist echt schwer für sie. Bei ihr würde das vermutlich aber als Erschwerung des Kontakts zwischen Kindern und Vater gewertet, er hingegen darf natürlich als enttäuschter und seelisch verwundeter Vater über alle Stränge schlagen.
      Hmpf!
      Herzlichst grüßt Mamamotzt

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s